Spezialisiert auf Angststörungen aller Art

Psychotherapie oder Coaching auf Angststörungen spezialisiert, ganz nach Bedarf und individuell angepasst.

Der Übergang ist fließend.

 


Mit "PEP" gegen Angst und Ohnmacht

"Verhaltenstherapie" mal anders


Sie wollen etwas ändern?

Dann dürfen Sie das von mir erwarten:

  1. Eine auf Sie zugeschnittene Hilfe zur Selbsthilfe, damit Sie eine wirklich zuverlässige Methode (PEP) an der Hand haben, um die Gefühle (besonders Angst), jederzeit alltags-tauglich regulieren zu können
  2. Innerlichen Mechanismen bzw. Ängste, die eine Selbsthilfe verhindern, mittels der Methode PEP, auffinden und bearbeiten (neutralisieren)
  3. Ganz neue Möglichkeiten um eine neue Perspektive einzunehmen
  4. Loslassen von destruktiven Glaubenssätzen
  5. Ihr Selbstwert wird sich verändern - als Grundlage für ein neues, selbstbestimmtes Leben
  6. Sehr gute Erreichbarkeit - ich bin an Ihrer Seite!

Den ersten Schritt müssen Sie alleine gehen!

 

....das sagen Klienten

 


Online oder telefonische Beratung

Corona Sprechstunde - Hoffnung und Perspektiven durch Selbstwirksamkeit
Einsamkeit, Perspektivlosigkeit, Ohnmacht, Lebenskrisen
  • Einsamkeit
  • Angst
  • Perspektivlosigkeit
  • Orientierungslosigkeit
  • Zukunftsangst
  • Streit/Krisen in Familie oder Freundeskreis
  • Überforderung

Online Sprechstunde per zoom call

 



Verschiedene Angst-Typen in diesen schweren Zeiten

Unterschiedliche Ängste verursachen unterschiedliches Handeln und unterschiedliche Zielverfolgung. Das führt zur Spaltung innerhalb der Gesellschaft, Streit und Auseinandersetzungen sind die Folge.

Wir verstehen uns nicht mehr!

 

Familien und Freunde trennen sich - isolieren sich! Jeder hält den anderen für "ver-rückt".

 

 Wir müssen miteinander reden!!

SOLIDARISCH

 

Was uns nämlich alle solidarisch verbindet ist ANGST und Zukunftssorge.

Was schützt du, was schütze ich.......

1. Angst vor dem Virus/der Pandemie- Angst vor Ansteckung, Tod, Verlust von Familienmitgliedern

2. Angst vor Existenzverlust - Angst vor Armut und Verlust von Haus, Hof und Einkommendem

3. Angst vor den Maßnahmen- Angst vor dem Verlust von Selbstbestimmung und Freiheit

 

Was können Sie tun?

 

Sprechen - Zuhören - Verstehen, die Gefühle verstehen



Stark werden

S Solidarität (echte Nähe) und innere Sicherheit

T Therapiemöglichkeiten kennen

A Angstbewältigung - alte Ängste, Angst vor Tod

R Resilienz (psych. Belastbarkeit) und Robustheit (emot. und körp. Belastbarkeit)

K Kompetenz (Wissen) und Mündigkeit/Selbstverantwortung

 

Wir sind geistig, sittliche Wesen.

Moral und Ethik,  diese beiden Wörter werden inzwischen gleichgesetzt. Um zu verschleiern, dass die Ethik des Einzelnen und die Moral der Gesellschaft auseinandergelaufen sind und sich weit voneinander entfernt haben. Denn nur die Moral kann von den Kontrolleuren manipuliert und für ihre Zwecke missbraucht werden und nur über die Moral können Menschenmassen kontrolliert werden.

Hier laufen wir Gefahr uns zu verlieren, zu entfremden von uns selbst.

Hier ein tolles Video dazu!



Kompetenz durch Vielfalt/Wissen

 

 

Wissen schafft Abhilfe und Selbstwirksamkeit

Experte ICH, Ich will, ich kann, alles ok
Experte ICH

 

 

 

 

Wie wird man zum Experten?

 

....wenn man es will!!


 

Informieren Sie sich selber - Wissen ist Macht

 

Leider sind wir, speziell in Deutschland, auf eine Konsumgesellschaft limitiert.

- Limitiertes Potential -

Das bedeutet, wir konsumieren inzwischen auch Wissen.

Vorgefertigt und vorbereitet - niemals zu hinterfragen!

  • Fernseher an und Wissen und Meinungen/Trends konsumieren und akzeptieren - man will ja dazugehören, modern sein!
  • Lehrern zuhören und nicht widersprechen - angepasst, "gut sein" und unauffällig bleiben

So sind wir Menschen nicht. Nicht naturgegeben!

  • Wir sind neugierig
  • Wir sind experimentierfreudig
  • Wir sind kreativ
  • Wir sind kritisch
  • Wir stellen Fragen - wer nicht fragt bleibt dumm!
  • Wir wollen TUN, LÖSEN, VERBESSERN, DENKEN
  • Wir brauchen einen festen Stand, Leitplanken - das sind unsere Werte (eigenst vertretene Werte)

Jeder Mensch ist einzigartig, vielseitig und unersetzlich!

 

DU bist einzigartig, vielseitig und unersetzlich - wenn DU DU bist!

SEI das UNIKUM

- kein Massenprodukt oder lebloser Computer in einer Reihe -

 



 

Wissen: Placebo - Nocebo

 

Angst (so gen. Nocebo-Effekt) vor ........ macht nachweislich krank



selbstverantwortlich und selbstsicher durch politische Krisenzeiten...


Hören Sie mehrere Seiten - unterschiedliche Experten

 

Wissenschaft ist These und Anti-these

Prof. Dr. Stefan Hockertz

Stefan Hockertz studierte an der Universität Hannover Biologie (Diplom 1985) und wurde dort mit einer Dissertation mit dem Thema Funktion der Zellen des Makrophagensystems bei der Leishmania-donovani-Infektion 1988 promoviert. Danach habilitierte er sich 1999 an der Universität Hamburg für die Fächer Toxikologie und Pharmakologie mit der Habilitationsschrift Immuntoxikologie: Veränderungen immunologischer Funktionen des Organismus.

 Von 1986 bis 2001 forschte er in der Fraunhofer-Gesellschaft Hannover, außerdem war er Mitglied der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Toxikologie und Umweltmedizin in Hamburg.

 Von 2000 bis 2001 war er Privatdozent für Toxikologie und Pharmakologie an der Universität Hamburg und von 2001 bis 2004 Professor für Molekulare Immuntoxikologie. Von 2000 bis 2003 arbeitete er beim Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie des Universitätskrankenhauses Eppendorf, wo er 2004 Direktor war. 2003 und 2004 arbeitete er am Zentrum für Experimentelle Medizin.

 

Danach arbeitete er selbstständig und ist aktuell (2020) Geschäftsführer der von ihm 1994 gegründeten tpi consult GmbH (Toxikologie, Pharmakologie, Immunologie) in Bollschweil bei Freiburg.

Quelle: Wikipedia

SIehe auch: (Link kopieren)

Ärzte für Aufklärung: https://www.aerztefueraufklaerung.de/news/index.php

Pflege für Aufklärung: http://www.pflege-für-aufklärung.de/rechtsanw%C3%A4lte-richter/



Wenn die Lebensfreude verloren geht


Angst und Stress

Die speziellen Formen der Ängste:

  • Panik mit / ohne Agoraphobie
  • Generalisierte Angst
  • Soziale Phobie 
  • Spezifische Phobie 
  • Angst und Depression
  • Verlustangst und Angst vor dem Tod

Eine unbehandelte Angststörung kann sich immer mehr verselbstständigen. 

Als Folge kommt es häufig zur „Angst vor der Angst" (Erwartungsangst/Panik), oder Folgestörungen

 

 Angst auslösende Orte oder Situationen werden dann vermieden und oft führt der Weg in die Einsamkeit.

Die persönlichen Ursachen oder Entstehungsmuster sind meistens unbewusst, nicht bekannt.

Hier setzen wir an.


Zwang ist auch Angst

Zwang in seinen Formen

  • Zwangsgedanken
  • Zwangshandlungen 
  • Zwangsimpulse

Somatoforme Störung oder Psychosomatik stressen den Körper und die Seele

Unter Somatisierungsstörung fallen körperliche Beschwerden, die nicht oder nicht genau auf eine organische Erkrankung zurückzuführen sind - ärztliche Untersuchungen erbringen keinerlei ausreichende Erklärungen für die Beschwerden selber  oder deren Schwere, aber die Beschwerden bleiben dennoch bestehen. 

Zum Beispiel:

  • Müdigkeit /Erschöpfung
  • Schmerz­symp­to­me -  in allen Körperregionen wie Kopf, Schulter, Rücken oder Brust
  • Herz-Kreislauf-Beschwerden - z.B. Schwindelgefühle, Herzrasen, Schweißausbrüche
  • Magen-Darm-Beschwerden - z.B.  Blähungen und Unverträglichkeiten, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall
  • sexuelle Beschwerden/Unlust
  • neurologische Symptome (pseudo neurologische Symptome) - z.B. Kribbeln, Brennen, Jucken
  • Schmerzsyndrom (vor allem Fibromyalgie)
  • Schlafstörungen

Burn out - die Seele im Hamsterrad

Burn-out - das Gefühl ausgebrannt zu sein

  • Gefühl von emotionaler und körperlicher Erschöpfung durch Dauerstress
  • depressive Symptome 
  • Ungleichgewicht zwischen der Anforderung an sich selbst und der tatsächlichen Leistungsfähigkeit
  • keine Anerkennung erfahren
  • Unterforderung oder Überforderung

Die Symptomatik ist sehr vielseitig und nicht spezifisch, kann sich auf alle Bereiche des Lebens ausbreiten.


Chronische Angst

Trauma und Posttraumatische Belastung - PTBS

Wenn Sie nicht "drüber" sprechen können, oder nicht erzählen wollen!


Entspannung